Mgr. Tomáš Dvořák, Ph.D., Brno

...
Mitglied der Liechtenstenisch-tschechische Historikerkommission

* 1973

 Er ist am Institut für Geschichte der Philosophischen Fakultät der Masaryk-Universität tätig. Als Forscher spezialisiert er sich auf Wandlungen der Politik und Gesellschaft im Zeitraum nach dem Zweiten Weltkrieg, konkret dann auf Politik gegenüber nationalen Minderheiten und ethnisch ambivalenten Gruppen, Problematik der sog. inneren Vertreibung oder Arbeitspolitik in einem breiten sozialen und kulturellen Kontext. Darüber hinaus befasst er sich mit gesellschaftlichen Entwicklungen auf der Ebene der einzelnen Gemeinden und Städte im Rahmen mehrerer bereits abgeschlossener oder noch laufender Projekte über die Geschichte der einzelnen Siedlungen (z.B. Brno, Znojmo, Mikulov).